VfR Wormatia Worms ist Bitburger-Verbandspokalsieger 2018

In einem spannenden Finale setzte sich der Regionalligist VfR Wormatia Worms mit 3:1 nach Verlängerung gegen den Verbandsligisten SV Alemannia Waldalgesheim durch. 3.393 Zuschauer sahen ein spannendes Finale, in dem die Wormatia mehr vom Spiel hatte und dennoch in die Verlängerung musste. Bitburger Man of the Match wurde Steffen Straub von Worms. Straub war an allen drei Treffern der Wormatia maßgeblich beteiligt.

Vor 3.393 zahlenden Zuschauern hatte Worms zwar mehr vom Spiel, aber Waldalgesheim steckte nie auf und glaubte an die eine Chance, die kurz vor Schluss kam. Aber der Reihe nach: Worms ging in der 25. Minute durch einen Kopfballtreffer von Maas nach einer Straub-Ecke in Führung. Waldalgesheim kam kurz vor der Halbzeitpause zu einer guten Einschussmöglichkeit, die durch Fennel aber vergeben wurde. Waldalgesheim stand trotz des Rückstands tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Konter. Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit verwandelte Walther einen Freistoß aus ca. 22 unhaltbar in den Winkel. Traumtor! Die Verlängerung musste einen Entscheidung herbeiführen. Hier behielt die Wormatia die Oberhand und konne durch Ando und Auracher (per strittigem Elfmeter) den 3:1 Endstand herstellen.

Somit zieht die VfR Wormatia Worms in die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals ein. Die Auslosung findet am 08.06.2018 statt. Die Wormatia hofft auf einen attraktiven Gegner.

Wormatia Worms feiert den Verbandspokalsieg 2018

Bitburger Verbandspokalsieger 2018 – VfR Wormatia Worms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.